Start Frühjahrsrunde

Die erfolgreiche Wintersaison ließen wir mit guten Platzierungen bei verschiedenen Hallenturnieren mit befreundeten Mannschaften hinter uns. Ein paar Pokale konnten für tolle Erinnerungen gewonnen werden. Unser eigenes Turnier (Holsatia-Hallen-Cup 2018 – HHC´18) mit zwei Durchgängen mit jeweils 8 Teams war ebenfalls sportlich und organisatorisch ein toller Erfolg.

Die Pflichtspiele unserer 3 gemeldeten Hallenteams (siehe Vorbericht) wurde durch die Hauptrunde (Top 50 von ca. 300) abgerundet. Kämpferisch aber nicht chancenlos schieden Team 1 (0:2 HSV 1, 1:1 FC Türkiye Wilhelmsburg, 2:0 Glashütte, 0:4 UHA) und Team 2 (1:3 Bramfeld 1, 1:2 GWE, 1:0 Bramfeld, 1:2 Vici 2) gegen hochwertige Gegner aus. Im Kreisgebiet Pinneberg schaffte es nur Halstenbek-Rellingen ebenfalls 2 Teams im Jahrgang 2007 so weit zu bringen. Den Einzug in die nächste Runde schafften aus dem gesamten Kreisgebiet lediglich die SG BorKum und Halstenbek-Rellingen. Insgesamt ein beachtliches Ergebnis, welches wir in der nächsten Hallensaison ausbauen wollen.

Schon während der Hallenrunde traf die sportliche Führung mit der Mannschaft richtungweisende Entscheidungen bei der Meldung der beiden Teams unserer Mannschaft für die Frühjahrsrunde 2018. Die Jungs wurden in diesen Prozess im Rahmen von konstruktiven Teamsitzungen eingebunden. Da unsere Team 1 wiederholt fast konkurrenzlos und somit zu einfach Staffelsiege im mittleren Meldebereich erspielte und lediglich in höherwertigeren Freundschaftsspielen und im Pokal sportlich gefordert wurde, war es Zeit für eine Veränderung.
Das Team 1 wurde temporär in den starken Bereich für das Frühjahr gemeldet. Der Verband ordnete uns in eine sehr starke Staffel (Staffel 03 von fast 30 Staffeln im Jahrgang) ein. Der Meister der letzten Serie FC St. Pauli ist hier sicherlich der Favorit und deutet das sportlich anspruchsvolle Level dieser Staffel an.


Unser Team 2 wurde in die Staffel 19 sortiert und wird dort auf mittleren/normalen Level nach guten Platzierungen auf dem Podest in den letzten Staffeln das fußballerische Zusammenspiel weiter verbessern. Durch Verstärkungen im letzten Jahr hat das Team deutlich an Qualität gewonnen und weiß durch tolle spielerische Lösungen zu überzeugen.

Gleich am ersten Spieltag am vergangenen Wochenende starteten beide Teams mit positiven Ansätzen in die Saison.

Unser Team 1 spielte morgens auswärts auf Kunstrasen gegen FC Süderelbe 1. Zur Halbzeit lagen wir unglücklich zurück und das Spiel endete mit einer sehr knappen 2:3 Niederlage. Insgesamt ein spannendes, knappes Spiel auf gutem Niveau. Holsatia überzeugte durch außerordentlichen Zusammenhalt und positive Energie. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Die Jungs waren gut in Bewegung und zeigten, dass sie diese hochwertige Spielklasse annehmen wollen!

Unser Team 2 empfing am Vormittag des gleichen Tages zu Hause auf tiefen und durch den nassen Winter gebeutelten Rasenplatz den Gegner Lurup 3. Durch Unachtsamkeiten und ungeschicktes Absetzen in der Defensive lagen wir 0:2 zurück und kämpften uns auf 2:2 spielerisch heran. Leichte Tore wurden nicht gemacht – dafür gute Spielzüge für unsere Treffer genutzt. Durch viele unnötige Unterbrechungen von außerhalb beim Spielstand von 2:2 verloren wir leider etwas den Faden und spielten unsere Überlegenheit nicht mehr voll aus und mussten uns mit einem guten 2:2 am Ende begnügen. Das Spiel hat definitiv Lust auf mehr gemacht und ein Sieg wäre trotz Rückstand möglich gewesen. Das Team überzeugte trotz 0:2 Rückstand durch positive Mentalität und das Vertrauen in die eigene Stärke.

In den kommenden Wochen müssen jedoch weiter durch intensive Trainingsarbeit Themen wie Kraft und Kondition außerhalb der Halle ausgebaut werden. Im Spiel ohne Ball sind in ein paar Situationen noch Mängel bei den Jungs zu erkennen. Ursachen hierfür sind sicherlich die andauernden Platzsperren durch die Witterung. Zum Teil konnten wir nicht mal die Grand-Laufbahn nutzen, weil diese deutlich zu weich war.

Nun erwarten uns hoffentlich gute Monate mit stabilem Wetter, sodass diese Trainingsziele offensiv angegangen werden können. Für die nächste Saison sind die Chancen durch den neuen Kunstrasenplatz deutlich besser, dass ein solches Defizit nicht in dem Ausmaß entstehen sollte .

Euer Trainer- und Betreuerteam
Holsatia im EMTV – U11