Saisonvorbereitung Herbstrunde 2019

Nach einigen Einladungen zu Freundschaftsturnieren bei denen auch 2 Titel bzw. große Wanderpokale heraussprangen, fand unser gemütliches Sommerfest auf unserer Holsatia-Sportanlage Wilhelmshöhe statt. Hier war unsere proaktive Elternschaft der Star und beschenkte uns mit einem reichhaltigen Buffet inklusive Grillen.

Unser Spieler Gonzalo wird die Mannschaft aufgrund seines Umzuges nach Portugal verlassen – einer der wenigen Abgänge der letzten Jahre – ungewohnt und traurig war es für die Jungs.

Ein weiterer Rücktritt traf uns noch mehr, unsere Tanja ging als Betreuerin von Bord. Tanja hat die Mannschaft mitgegründet und vor 4 Jahren vor dem Zusammenbruch durch Ihr Handeln und ihren herausragenden Einsatz gerettet. Durch ihren Einsatz hatten die Trainer stets den Rücken frei und die Mannschaft hatte unzählige Themen geregelt und hervorragend betreut.

Die intensive Halbserie fand so ihren Ausklang und wir gingen in die 3-wöchige Sommerpause.

Die Abwesenheiten unserer Spieler wurden fristgerecht präzise an den Trainerstab gemeldet, sodass eine passgenaue Saisonvorbereitung erarbeitet werden konnte. Die letzten 3 Wochen der Ferien gilt es die Jungs nach der Pause wieder zu aktivieren und ein intensives Training zur Vorbereitung auf die neue Saison anzubieten. Für die Leistungsträger gab es einen zusätzlichen Trainingsplan, um wichtige Grundlagen aus der Pause mitzubringen bzw. zu erhalten.

Wir drittelten die drei Wochen der Vorbereitung in drei Schwerpunkte im Rahmen unseres Konzeptes. Highlight der Vorbereitung wird unser Trainingslager mit Übernachtung im Vereinsheim sein. Das letzte Drittel in der letzten Ferienwoche wird fast täglich mit Testspielen auf unserem Kunstrasen oder einer der Rasenplätze für unsere Teams befüllt werden. Erste Partner zu Freundschaftsspielen haben bereits zugesagt. Für Team 2 konnte ein Turnier auf 9er Feld in Wedel angenommen werden. Weitere Aktivitäten werden ein gemeinsamer Schwimmbadbesuch sowie ein gemeinsames Essengehen (Döner) sein. Hierbei sind durch tolle Trainingsleistungen und gemeinsamen Spaßfaktor Wünsche und Interessen der Mannschaft eingeflossen. Der Spaß und Zusammenhalt sind groß – die Trainingsbeteiligung liegt wie im letzten Jahr bei über 82 %!

Unsere Teams werden in der Bezirksliga mit Aufstieg und in der Kreisklasse (Niveau: Mittel) an den Start gehen und um Punkte kämpfen.

Team 1 hat wieder eine starke Staffel im höchsten Meldebereich zugeordnet bekommen und wird sich mit Freude den Herausforderungen stellen. Team 2 geht als Titelverteidiger ins Rennen und wird sich auch mit mittelstarken Teams innerhalb der Staffel messen dürfen.

Beide Teams sind zum Pokal angemeldet und nehmen es dort in der ersten Runde jeweils mit Cosmos/TSV Wedel 1.D SG und SSV Rantzau 1. D auf.

Die Vorbereitung darf beginnen – auf geht‘s Holsatia!

Euer Trainer und Betreuerteam

Frühjahrsrunde 2019

Wie angekündigt spielten wir in der Frühjahrsrunde mit zwei gemeldeten Teams auf dem 9er-Feld. Da unsere Mannschaft über 30 aktive motivierte Jungs verfügt, konnten wir die Kader zu den Events jeweils inklusive Bank immer passend befüllen und auf verletzte Spieler angemessen reagieren. In besonderer Erinnerung bleiben die Events, bei denen ein gegenseitiges Anfeuern möglich war.

Unser Team 1 ging in dem höchstmöglichen U12 Meldebereich – der Bezirksliga – an den Start. Unser Team 2 sollte sich in der Kreisklasse (Mittelstark) behaupten. Parallel zum Liga- und Pokalbetrieb vereinbarten wir viele Freundschaftsspiele und zum Saisonausklang gingen wir auch mit gemixten Teams auf Tour zu Freundschaftsturnieren.

Das Team 1 hatte es in der Pokalrunde erneut bis in die 4. Runde des Pokalwettbewerbes geschafft. In den Freundschaftsspielen konnte man gegen regionale Gegner aber auch weiter außerhalb in Escheburg Visitenkarten abgeben und gute Spiele zeigen. Im Ligabetrieb unserer Staffel starteten wir ansehnlich und sehr stark. Am ersten Spieltag spielten wir in Buchholz 4:1 und zeigten großartigen, schnellen und gierigen Fußball. Der Sprung aus der Hallenrunde nach dem Erreichen der Top 25 (Vorschlussrunde) war offenbar gelungen. Die zwischenzeitige Tabellenführung fühlte sich gut an.

Leider konnten wir die Form in den folgenden 3 Spieltagen nicht erneut über die volle (!) Spielzeit abrufen. Jedes Spiel dieser paar Spiele hatte im Nachhinein seine eigene Geschichte, leider ohne Happyend. Gegen Condor führten wir 10 Minuten vor Schluss die konzentrierte Begegnung mit 3:1 und verloren dann doch noch, nachdem wir zu sehr auf Absicherung bedacht waren. Condor nahm unseren Strafraum im wahrsten Sinne des Wortes unter Beschuss. Billiardknaller und Eigentore waren im Holsatia Tor die Folge.

Gegen Sasel konnten wir einem optisch deutlich älteren und sportlich demnach deutlich weiterentwickelten Spieler nichts entgegensetzten – Hattrick plus Vorlage – 1:4 in Sasel.

Es folgte ein mutloses 0:2 gegen den Tabellenführer und ersatzgeschwächt ein unangenehmes 3:5 trotz Chancenwucher für Holsatia in Appen.

Der 5. Platz von 6 Teams am Ende kein Weltuntergang auf dem Level BZL aber auch nicht wirklich zufriedenstellend für uns.

Ergebnisse:
Kummerfeld/Borstel SG 1 – 1:1
Holsatia/Sparrieshoop SG U11 – 4:0
BU 1 – 1:1 (Sehr stark!)
Cosmos Wedel U11 – 2:2
Buchholz 1 – 4:1
Condor 1 – 3:5
Turnier Copa Costa Brava Spanien (siehe extra Bericht)
Sasel 1 – 1:4
Voran Ohe 1 – 0:2
Tangstedt 1 – 5:2
Appen 1 – 3:5
Blau-Weiß Schenefeld 1 – 3:2
Rissen 1 – 2:3
Turnier Rahlstedt (Modus: Stark) 1. Platz von 6
Turnier Glashüttel (Modus: Mittel) 1. Platz von 6
Turnier Holm (Modus Mittel 2006er) – 4. Platz von 12

Das Team 2 schaffte es bis in die 2. Pokalrunde und wollte sich nach den negativen Erfahrungen der unharmonischen Herbststaffel im Ligabetrieb stabilisieren. Weiter wurden in dem Team neue Spieler herangeführt und ausgebildet.

Das Team 2 hatte gegenüber manchen anderen Mannschaften den Vorteil, dass es im Rahmen unseres Konzeptes und Gesamtmannschaft gut organisiert und aufgestellt war. Dies waren leider gleich zwei Gegner in dieser Staffel nicht, sodass diese Spiele am grünen Tisch gewonnen wurden. Der Gegner trat jeweils spontan nicht an. Insgesamt legte das Team eine großartige Halbserie hin und spielte sich von Sieg zu Sieg. Das Meisterstrück und zweifelsohne für die Saison entscheidend war die spannende Begegnung auswärts gegen Niendorf 2. Nach einem 1:3 Rückstand erkämpfte sich das Team mit vorbildlichem Pressing noch ein 4:3 kurz vor Schluss. Konditionelle, aber auch mentale Überlegenheit waren hier wie in den folgenden Freundschaftsspielen entscheidend besser.

Es folgte ein starkes 4:1 zu Hause gegen Germania 2 am folgenden Spieltag. Am letzten Spieltag spielten wir gegen taktisch überforderte, aber faire Jungs von Rasensport Uetersen und gewann deutlich mit 9:0 und der Staffelsieg wurde festgemacht und zu Recht großartig gefeiert. Die spielfreien Wochenenden wurden konzeptionell mit Freundschaftsspielen aufgefüllt.

Ergebnisse:
Cosmos Wedel U11 – 1:4
Groß Borstel 1 – 3:0
Niendorf 2 – 4:3 (Stark!)
UH-Adler 2 – 2:1
Eintracht Lokstedt 1 – 3:0
Germania Schnelsen 2 – 4:1
Teutonia 05 2 – 4:1
Cosmos Wedel/TSV Wedel SG 2 – 11:3
Rasensport Uetersen 1 – 9:0
Turnier Rahlstedt (Modus: Mittel) – 5. Platz von 6
Turnier Tornesch (Modus: Mittel) – 7. Platz von 8
Turnier Heidgraben (Modus: Schwächer) – 3. Platz von 12 (Stark!)

Zusammenfassend gesehen konnte man erkennen, dass wir das Niveau Bezirksliga spielen können und dort mithalten wollen. Es gilt gewisse Schwachstellen im Team aufzufangen und zu trainieren.

Das Team 2 schnappte sich verdient und sehr überzeugend den Staffelsieg und holte für die Mannschaft somit einen Titel.

Nach den intensiven Wochen geht es nun in die Sommerpause. Die Planungen für die Saisonvorbereitung Herbstrunde in der zweiten Hälfte der Feiern laufen schon auf Hochtouren.

Euer Trainer und Betreuerteam